Luxusreise Bhutan - The Aman Resorts

Erleben Sie Bhutan aus einer ganz neuen Perspektive. Diese luxuriöse Bhutanreise bietet Ihnen den beispiellosen Komfort und erstklassigen Service der preisgekrönten Aman Resorts. Während Ihrer Erkundung des faszinierenden Königreichs Bhutan übernachten Sie in erlesen ausgestatteten Lodges, in denen Sie sich abends bei Spa-Anwendungen, gemütlichen Drinks und exquisiten Speisen entspannen und all die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen können.

Bhutan Luxusreise, Reiseverlauf, Luxusreise - The Aman Resorts, Karte, Bhutan

Reiseinformationen

Reiseverlauf

10 Tage
Paro – Thimphu – Phobjikha – Gangtey – Bumthang – Punakha – Paro

Ihre persönlichen Specials

  • Sicherheit und Flexibilität durch eine private Reiseleitung
  • Übernachtungen in den exklusiven Aman Resorts
  • Persönlicher Ansprechpartner vor, während und nach der Reise
  • Sagenumwobene Tempel und Klöster
  • Malerische Natur
  • Phobjikha – im Tal der Kraniche
  • Der Fruchtbarkeitstempel des „Göttlichen Irren“
  • Weißbier in Bhutan: Besuch der „Red Panda Brewery“
  • Wanderung zum Tigernestkloster
Luxusreise Bhutan, Thimphu, Panorama, Bhutan
1. Tag: Ankunft in Thimphu

Schon die Anreise per Flug in das buddhistische Königreich lässt ahnen welch herrliche Landschaften Sie in den kommen Tagen bereisen werden. Bei gutem Wetter haben Sie bei Ihrer Landung einen atemberaubenden Blick über die majestätischen Gebirgszüge des Himalayas. Bei Ihrer Ankunft werden Sie bereits von Ihrer persönlichen Reiseleitung erwartet und weiter in die Hauptstadt zu Ihrem Hotel gebracht. Thimphu liegt auf einer Höhe von etwa 2.320 Metern in einem fruchtbaren Tal am Ufer des Flusses Chu Thimphu. Es gehört zu den kleinsten Hauptstädten der Welt und ist – neben dem Regierungssitz des Inselstaates Palau – die einzige Hauptstadt ohne Ampeln.
Nachdem Sie sich beim Mittagessen gestärkt haben, können Sie bereits zu ersten Erkundungen aufbre-chen. Sie haben die Wahl: besichtigen Sie doch Bhutans Nationalmonument, ein Denkmal für den Frieden und Wohlstand, das dem vorletzten König des Landes gewidmet ist oder besuchen Sie das Museum für traditionelle Textilkunst, das Volkskundemuseum oder die Nationalbibliothek, um erste Einblicke in die Kultur des Landes zu erhalten. Übernachtung in Thimphu.

2. Tag: Erkundungen rund um Thimphu

Heute erkunden Sie die Umgebung von Bhutans Hauptstadt. Am Morgen fahren Sie in die, nördlich der Stadt gelegene, Klosterfestung Trashi Chhoe Dzong. Die Anlage wurde in den sechziger Jahren restauriert und erweitert, dient seit 1952 als Sitz der Regierung und beinhaltet auch den Thronsaal des Königs. Die nächste Station Ihrer heutigen Besichtigung ist Pangri Zampa, eine buddhistische Klosterschule für Astrologen. Hier werden etwa 100 Mönche in die Geheimnisse der Gestirne eingeweiht. Ein weiteres interessantes Kloster der Umgebung ist Chagri Dorjeden, das Sie nach einer kurzen Wanderung durch das Tal erreichen. Es liegt an einem Hang und bietet einen schönen Ausblick auf die Umgebung. Bei Interesse können Sie am Nachmittag noch einen Einblick in die heimischen Handwerkskünste erhalten. Lassen Sie sich zum Beispiel zeigen, wie traditionelles Papier oder handgerollte Räucherstäbchen hergestellt werden. Übernachtung in Thimphu.

Luxusreise Bhutan, Mönch, Gebet, Bhutan
Luxusreise Bhutan, Phobjikha Tal, Pferde, Bhutan
3. Tag: Verstecktes Phobjikha Tal

Nach dem Frühstück verlassen Sie Thimphu und fahren in Richtung Gangtey. Die Strecke führt Sie über den 3.050 Meter hohen, atemberaubenden Dochula-Pass. Der Grat wird gesäumt von unzähligen bunten Gebetsfahnen, die im Höhenwind flackern. Bei klarer Sicht bietet sich Ihnen einmal mehr ein überragender Blick auf die umliegenden Gipfel des Himalaya-Gebirges. Ihr Ziel ist das Gletschertal Phobjikha, das insbesondere aufgrund seiner Biodiversität – hier leben 14 weltweit vom Aussterben bedrohte Tierarten – unter besonderen Schutz durch die königliche Gesellschaft zum Schutz der Natur Bhutans steht. Mit etwas Glück bekommen Sie zwischen Ende Oktober und Ende März sogar einen der scheuen Schwarzhalskraniche zu Gesicht. Das Tal beherbergt aber nicht nur viele Naturschätze sondern auch beeindruckende Klosteranlagen – etwa Gangtey Goemba. Diese zählt zu den ältesten Klosteranlagen des Landes und überblickt aus 3.000 Metern Höhe das Tal. Übernachtung in Gangtey.

4. Tag: Weiterreise nach Bumthang

Heute erwartet Sie eine lange, jedoch sehr kurzweilige Fahrt durch einige der schönsten Landschaften Bhutans vorbei an Flusstälern, Wäldern und kleinen Bauerndörfern. Unterwegs halten Sie am Chendebji Chörten, wo der Legende nach der Geist eines Dämons eingeschlossen sein soll, der an dieser Stelle getötet wurde. Einen weiteren Zwischenstopp legen Sie in Trongsa ein. Hier besichtigen Sie die Klosterfestung Trongsa Dzong, die in einer schroffen, steinigen Landschaft vor der Kulisse der Schwarzen Berge liegt. Über den beeindruckenden Yotongla-Pass erreichen Sie schließlich die malerische Region Bumthang. Bei Ihrer Ankunft erwartet Sie eine unwirklich schöne Landschaft mit smaragdgrünen Feldern, Wasserfällen und Flüssen. Die Region Bumthang im Norden Bhutans umfasst vier Bergtäler, Choekhor und Chumey, Tang und Ura. Auf dem fruchtbaren Boden von Bumthang kultivieren die Bauern, Buchweizen, Reis und Kartoffeln. Das Tal ist außerdem berühmt für seine Yatra Webereien. Wenn Sie möchten, können Sie eine Werkstatt besuchen und mehr über die Herstellung dieses traditionellen Kunsthandwerks erfahren. Übernachtung in Bumthang.

Luxusreise Bhutan, Bumthang, Bhutan
Luxusreise Bhutan, Bumthang Tal, Fluß, Bhutan
5. Tag: Erkundung des Bumthang-Tals

Heute erkunden Sie die malerische Region Bumthang. Zuerst besichtigen Sie den Palast Wangdi Choeling, die ehemalige Sommerresidenz des ersten und zweiten König Bhutans, und die dazugehörigen Gebetsmühlen. Anschließend fahren Sie weiter nach Kurjey Lhakhang, ein Kloster, in dem die sterblichen Überreste der ersten drei Könige Bhutans ruhen. Der Legende nach hat Guru Rinpoche, der Begründer des Buddhismus in Tibet, hier meditiert und dabei einen Abdruck auf einem Felsen hinterlassen. An dieser Stelle wurde der erste der drei Tempel des Heiligtums im 17. Jahrhundert erbaut. Nach so viel Spiritualität wenden Sie sich am Ende Ihres heutigen Ausflugs wieder weltlichen Gefilden zu: Sie besuchen die Red-Panda-Weißbierbrauerei – und treffen mit etwas Glück auch den Menschen, der das Bier nach Bhutan brachte: Fritz Maurer kam bereits Mitte der sechziger Jahre ins Land – aufgrund einer skurrilen Stellenanzeige: Der König von Bhutan suchte für ein Jahr einen Käser. Inzwischen stellt Maurer neben Schweizer Käse und Bier auch Apfelsaft und Honig her, den er in einem kleinen Tante-Emma-Laden verkauft. Übernachtung in Bumthang.

6. Tag: Der Fruchtbarkeitstempel des „göttlichen Irren“

Am frühen Morgen brechen Sie nach Punakha auf. Die Fahrt führt Sie über steile Bergpässe und vorbei an wunderschönen Landschaften. Unterwegs besichtigen Sie den Tempel der Fruchtbarkeit, Chimi Lhakhang. Zu Fuß führt Sie ein kleiner Weg etwa 45 Minuten durch Reisfelder, bis Sie das Heiligtum aus dem 15. Jahrhundert erreichen. Die Geschichte des Tempels geht zurück auf den Heiligen Drukpa Kinley, der für seine unorthodoxen Methoden, den buddhistischen Glauben zu propagieren – durch Gesang, Humor sowie anstößiges Verhalten – den Beinamen „Göttlicher Irrer“ erhielt. Er soll in Bhutan unter anderem die Praxis eingeführt haben, Phallussymbole auf die Hauswände zu malen, um böse Geister zu vertreiben – diesen Brauch werden Sie auf Ihrem Weg zum Tempel selbst vielfach beobachten können. Pilger, die das Kloster besuchen werden traditionell mit einem 25 Zentimeter langen Holzphallus auf den Kopf geschlagen. Übernachtung in Punakha.

Luxusreise Bhutan, Punakha, Chimi Lhakhang, Bhutan
Punakha Dzong Klosterfestung, Bhutan Reisen
7. Tag: Erkundung von Punakha

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kleine Wanderung entlang von Reis-, Chili- und Kohlfeldern die Sie zum Khamsum Yulley Namgyal Chörten führt, einem Tempel, der von der Mutter des amtierenden Königs errichtet wurde und für Frieden und Stabilität in einer schnelllebigen Zeit steht. Zurück im Tal erwartet Sie das Highlight von Punakha: Seine einzigartige Klosterfestung, die am Zusammenfluss des Po Chu und des Mo Chu liegt und im Volksmund auch „Palast der Fröhlichkeit“ genannt wird. An diesem hübschen Fleckchen machen Sie ein Picknick am Flussufer, bevor Sie weiter nach Talo aufbrechen. In diesem Dorf haben Sie die Möglichkeit, Einblicke in das ländliche Leben Bhutans zu erhalten und einen Tempel zu besuchen. Am Nachmittag haben Sie die Wahl, ob Sie noch weitere Wanderungen oder Besichtigungen unternehmen möchten, oder lieber die Annehmlichkeiten Ihres Hotels genießen. Übernachtung in Punakha.

8. Tag: Rückfahrt nach Paro

Sie kehren zum Ausgangspunkt Ihrer Reise, nach Paro, zurück. Die Stadt wird geprägt von weiß getünchten Häusern, deren Holzfenster zumeist kunstvoll bemalt sind. Lassen Sie den Rest des Tages langsam angehen: Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die charmante Kleinstadt oder lassen Sie sich im Spa-Bereich Ihres Hotels verwöhnen. Für interessante Einblicke in die Geschichte und Kultur des Himalaya-Königreichs eignet sich insbesondere ein Besuch im Nationalmuseum Ta Dzong, welches in einem ehemaligen Wachturm untergebracht ist. Allein eine ganze Etage ist originellen Briefmarken des Landes gewidmet, von denen einige gar aus Seide sind. Direkt hinter der Amankora Lodge beginnt auch ein schöner Wanderweg durch dichte Wälder. Übernachtung in Paro.

Luxusreise Bhutan, Paro, Rinpung Dzong, Bhutan
Luxusreise Bhutan, Paro, Tigernestkloster, Bhutan
9. Tag: Wanderung zum „Tigernest“

Last but not least erwartet Sie heute ein Highlight einer jeden Bhutanreise - eine Wanderung (insgesamt ca. 4-5 Stunden) zu einem der bekanntesten Heiligtümer des Landes. Das Tigernest-Kloster“ (Taktshang) schmiegt sich in etwa 800 Metern über dem Tal an die schroffen Felswände des Himalaya. Der Name entstammt einer Legende, der zufolge der zweite Buddha, Guru Padmasambhava, auf dem Rücken einer Tigerin hierher ritt, um zu meditieren. Der Ort ist eine berühmte Pilgerstätte für Buddhisten und einer der heiligsten Orte im Himalaya. Genießen Sie nach der Wanderung den atemberaubenden Blick über das Paro-Tal. Übernachtung in Paro.

10. Tag: Paro - Abreise

Nach zehn Tagen in Bhutan endet heute Ihre Rundreise durch den faszinierenden Staat im Himalaya. Von den Erlebnissen hier, fern des Alltags, werden Sie noch lange zehren. Ihr Fahrer bringt Sie für Ihre Heimreise zum Flughafen von Paro.

Bhutan Luxusreise, Heimreise, Flugzeug, Bhutan

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Besuchte Hotels

Bhutan Rundreisen individuell

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.