Bhutan Reiseblog
Template blog.html

Reise-Blog Bhutan

Katja Walter unterwegs in Bhutan (Teil 2)

Im zweiten Teil ihres Blogs berichtet unsere Asien Spezialistin Katja Walter über ihre Reise in das östliche Bhutan. Von Bumthang bis nach Trashigang - Katja begibt sich auf eine spannende Erkundungstour entlang wunderbarer Landschaften und besichtigt auf ihrem Weg einzigartige Klöster und Tempel. Lesen Sie selbst: 

Wanderungen bei Bumthang

Der nächste Morgen startet früh für die Fahrt über den Pele-la-Pass (3.300 m) und den Yotong-la-Pass (3.400 m) nach Bhumtang. Die Täler Chume, Choekhor, Tang und Ura liegen in der Region Bhumtang und sind Ausgangspunkt für leichte Wanderungen, da die Berge hier nicht so steil abfallen. So unternehme ich einen Pilgerspaziergang zu den Tempeln Jambey Lhakhang, Kurje Lhakhang und Tamshing Lhakhang. Heute beobachte ich auch aus nächster Nähe den Nationalsport Bhutans – Bogenschießen. Abwechselnd wird auf die beiden Zielscheiben, jeweils am Ende des Spielfelds positioniert, gezielt.

Bhutan - Bumthang Wanderung

Bhutans traumhafter Osten

In östlicher Richtung bringt mich mein Chauffeur nach Mongar. Die Fahrt über den Thrumsing-la-Pass (mit 3.800 m der höchste befahrbare Pass Bhutans) ist für mich eine der schönsten Strecken mit grandiosen Ausblicken. Für einen Mittagssnack halten wir an einem kleinen Felsen direkt neben einem kleinen Tempel. Keine Menschenseele weit und breit, wir sind mitten in den Bergen und in der Natur – einfach unbeschreiblich schön.

Von Mongar aus reise ich weiter über den Kor-la-Pass (2.450 m) nach Trashigang – der östlichste Punkt meiner Reise. Eine kurvenreiche, nicht asphaltierte Straße führt unterwegs zum auf 2.400 m gelegenen Drametse Kloster, wo ich ein Picknick mit wunderschöner Aussicht genieße. Das Kloster ist das größte und bedeutendste Kloster in Ostbhutan. Dieser Tag endet mit einem weiten Blick über das Tal bis hin zur untergehenden Sonne über den Himalaya-Bergen.

Bhutan - Landschaft Panorama

Abstecher nach Trashiyangtse

Von Trashigang aus unternehme ich einen Ausflug nach Trashiyangtse. Auf dem Weg dorthin erblicke ich den Trashigang Dzong, der am Ende eines Felsvorsprungs weit mehr als 400 m über den Fluss ragt und unerreichbar erscheint. Die Lage wirkt schon fast magisch auf mich, so dass ich diesen Dzong unbedingt besichtigen möchte zur Überraschung meines Reiseleiters nachdem ich doch schon viele Dzongs in Bhutan gesehen habe. Aber es ist genau die richtige Entscheidung spontan anzuhalten, denn der Ort hat eine wirklich einzigartige Atmosphäre. Ich schlendere über den Innenhof, treffe auf junge Novizen und neugierige Blicke aus den Fenstern. In der Versammlungshalle der Mönche nehme ich mir Zeit für eine Meditation. Hier könnte ich den ganzen Tag verweilen, doch den Tempel Gom Kora, bei dem Guru Rinpoche durch seine Meditation einen Dämon besiegte, und Trashiyangtse möchte ich auch noch erkunden.

Bhutan - Trashiyangtse

Mein Rundgang in Trashiyangtse beginnt mit einem Besuch des „Institute for Zorig Chusum“, in dem Studenten in traditionellen Künsten Bhutans ausgebildet werden und führt zum Heiligtum Chorten Kora, das im nepalesischen Stil ganz in Weiß erbaut wurde. Die Hauptstatue des Tempels ist Guru Rinpoche geweiht. Der kleine, aber malerische Ort ist auch für handgefertigte Holzschüsseln bekannt. Ein schönes Souvenir für Zuhause.

Bhutan - Trashiyangtse - Chorten Kora

Amankora Lodge Bumthang

Wer Ostbhutan bereist, wird in der Regel in Richtung Süden nach Samdrup Jongkhar fahren und über die Grenze nach Indien ausreisen. Ich mache mich jedoch wieder auf dem gleichen Weg zurück über Mongar nach Bumthang. Am Straßenrand treffe ich auf eine kleine Yakherde, die ich vom Auto aus beobachte.

Zurück in Bumthang übernachte ich in der Amankora Lodge Bumthang. Die legendären Aman Resorts stehen weltweit für erstklassigen Service und Luxus auf höchstem Niveau. Mein Aufenthalt hier wird den beiden Sanskritworten aman = Frieden und kora = Pilgerreise zu jeder Zeit gerecht.

Bhutan - Bumthang - Amankora Lodge

Auf der letzten Etappe ihrer Bhutan Reise berichtet Katja über die Rückkehr nach Paro und ihre Erlebnisse im berühmten Tigernest. Sehr gerne stellt Katja auch für Sie eine Reisekreation in das Land der Donnerdrachen zusammen. Rufen Sie einfach an unter +49 89 12 70 91 139 oder schreiben Sie eine E-Mail.


Unser 7-Sterne Qualitätssiegel

Wir reisen selbst!
Völlige Gestaltungsfreiheit
in der Reiseplanung
Alle Freiheiten, alle Zeit der Welt
während Ihrer Reise
Persönliche und
kompetente Beratung
Sicherheit des erfahrenen
Asien-Spezialisten
Keine Gruppenreisen:
Sie bestimmen, mit wem Sie reisen
Höchste Qualitätsansprüche
an uns und unsere Partner

Asien Special Tours GmbH
Geschäftsführer: Rüdiger Lutz

Adams-Lehmann-Straße 109
80797 München

Telefon: +49 (0) 89-127091-0
Telefax: +49 (0) 89-127091-199


Zur Facebookseite von Asien Special Tours